Wie werden die Reinigungsmängel dokumentiert?

Das QM-Modell-Hamburg gibt, je nach Art des Raumes, verschiedene Prüfpunkte vor. Diese geht der Prüfer anhand einer Checkliste durch. Wird ein Reinigungsmangel an einem Prüfgegenstand entdeckt, so wird dieser mit der Art der Verschmutzung (z.B. haftend verschmutzt, verstaubt) und dem Grad der Verschmutzung in das Begehungsformular aufgenommen.

Für die Bestimmung des Verschmutzungsgrades stehen dem Prüfer drei Stufen zur Verfügung: leicht, mittel und schwer. Diese auf nur drei Stufen begrenzte Unterscheidung hat sich als äußerst praxisgerecht und transparent dargestellt.  

 
zurück

Sitemap                     Impressum                     Datenschutz